Gemeldeter schwerer Verkehrsunfall geht glimpflich aus

1. Oktober 2017 | Von

Weinheim/Hirschberg. In der Nacht zum Sonntag kam es auf der Autobahn 5 in Richtung Karlsruhe, auf der Höhe der Anschlussstelle Hirschberg zu einem Verkehrsunfall mit einer Verletzten Person und einem Fahrzeug.

Die Funkmeldeempfänger der Feuerwehrangehörigen der Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt schellten in der Nacht auf Sonntag um 01:33 Uhr mit dem Stichwort „Verkehrsunfall PKW überschlagen“. Die Einsatzkräfte fuhren die Unfallstelle mit dem Rüstzug an, um schnell die Versorgung der verletzten Personen zu übernehmen. Bereits auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass der Fahrer den PKW bereits verlassen konnte und vor Ort vom Rettungsdienst betreut wurde. Das Fahrzeug kam in Höhe der Anschlussstelle Hirschberg von der Fahrbahn ab, vermutlich bei der Abfahrt von der Autobahn. Der PKW fuhr über einen begrünten Bereich und kam in einem Gebüsch zum Stehen. Die Arbeit der Feuerwehr beschränkte sich auf die Ausleuchtung und Absicherung der Unfallstelle gegen den nachrückenden Verkehr, sowie auf die Sicherstellung des Brandschutzes. Mit dem Gerätewagen Licht / Energie / Verkehrsabsicherung wurde die Unfallstelle großräumig ausgeleuchtet, um die Polizei bei der Unfallaufnahme zu unterstützen. Die Feuerwehr war mit gut einem Dutzend Einsatzkräften vor Ort, die die Maßnahmen nach etwa einer dreiviertel Stunde abschließen konnte.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.