Geräte und Ausstattung

Hebeplane für Großtiere

 Hebeplane für Großtiere

Immer wieder kommt es vor, dass Tiere in Notlagen geraten. Alle Tiere können in missliche Lagen geraten, bei denen nicht nur medizinische, sondern auch technische Hilfe erforderlich wird. Eher selten, aber doch immer mal wieder, wird die Feuerwehr auch zu großen Tieren wie Pferden oder Kühen gerufen. Diese können in Gräben, Gruben, Schlammlöchern oder gar Swimming Pools festsitzen und sich nicht mehr selbst aus ihrer misslichen Lage befreien. Doch auch für die Feuerwehr ist die Rettung gar nicht so einfach, gerade wenn ein großes Tier liegt.

Die Feuerwehr Weinheim verfügt seit 2014 über eine Rettungsplane für Pferde. Diese Hebeplane in Kombination mit einer Spezialtraverse ist als kurzfristige Aufstehhilfe für Pferde in Kliniken und im mobilen Einsatz gedacht. Das Pferd wird durch die Hebeplane breitflächig unterstützt und durch die variabel einstellbaren Brustgurte sowie das Hintergeschirr stabilisiert. Die Spezialtraverse sorgt dafür, dass das Pferd sicher in der Plane hängt und nicht gequetscht wird. Dadurch wird die Verletzungsgefahr beim Heben erheblich reduziert und sorgt so für eine tiergerechte und schonende Rettung.

Hebeplane steht auch anderen Feuerwehren der Region zur Verfügung

Zukünftig wird die Feuerwehr Weinheim die Hebeplane vorhalten und kann sie auch schnell zu anderen Feuerwehren in der Umgebung bringen. Vor Ort muss nicht unbedingt ein Kran zur Verfügung stehen. Man kann das Gerät auchwoanders anschlagen, zum Beispiel an einem Traktor mit Frontlader. Für die Weinheimer Feuerwehr, die bereits 2012 durch die Einführung von Sauerstoffmasken für Tiere als zweite Feuerwehr nach der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen auf sich aufmerksam machte, ist dies ein weiterer Schritt um die Rettungsmöglichkeiten für Tiere erneut zu verbessern.

 

HvO Ausrüstung

Helfer vor Ort (HvO) – Ausrüstung

Das Bild zeigt die komplette Helfer vor Ort (HvO) – Ausrüstung der Feuerwehr Weinheim Abt. Stadt. Von links: ein Notfallrucksack, Vordrucke des Einsatzprotokolls, medizinischer Sauerstoff, AED (automatisierter externer Defibrillator), Stifneck (Halskrausen) für Kinder und Erwachsene sowie eine Kindernotfalltasche (oben).

 

 

 

 

Rettungssatz

Hydraulischer Rettungssatz

Dieser hydraulische Rettungssatz besteht aus einem Spreizgerät, einem Schneidgerät sowie Rettungszylindern in verschiedenen Größen. Mit diesen Gerätschaften können Personen aus verunfallten Fahrzeugen befreit werden, wenn sich z.B. die Türen nicht mehr öffnen lassen.

 

 

 

 

 

hygienekiste

Hygienekiste

In der Hygienekiste befindet sich Schutzausrüstung sowie Desinfektionsmittel zum Eigenschutz. Außerdem beinhaltet sie Kabelbinder und Klebeband um die Schutzanzüge beziehungsweise Müllbeutel zu verschließen. Es gibt rote und blaue Säcke die Müll und kontaminierte Kleidung trennen. Die Hygienebox ist verschieden einsetzbar und wird in allen Ausrückebereichen vorgehalten.

 

 

Sauerstoffmaske Haustiere

PetOxygen-Masks

Wenn es zu einem Brand kommt, ist das Leben in Gefahr. Nicht nur das eigentliche Feuer, sondern der Brandrauch ist für alle Lebewesen gefährlich und kann zum Tod führen. Bisher war hier das Problem, dass die Beatmungsmasken für Menschen nicht auf die Tierschnauzen passten und deshalb eine optimale Sauerstoffversorgung der Tiere nicht möglich war. Die Feuerwehr Weinheim besitzt für die Fälle ein Set PetOxygen-Masken. Damit ist die Weinheimer Feuerwehr nach der Feuerwehr Ludwigshafen die zweite Feuerwehr in Deutschland, die so ein Maskenset zu seiner Ausrüstung zählen kann. Das Maskenset besteht aus drei Größen und kann an eine Sauerstoffflasche oder einen Beatmungsbeutel angeschlossen werden. Durch die spezielle Maskenform passt sie sich an die Tierschnauze an. Auch kleine Haustiere wie Meerschweinchen und Hamster können erstversorgt werden. Ihnen passt die Maske zwar nicht, aber man kann sie in die Maske setzen und mit Sauerstoff versorgen.

Rettunugsbühne

Rettungsbühne

Die Rettungsbühne dient zur Erleichterung der Arbeiten an einem verunfallten Großfahrzeug und dem patientengerechten Retten bei Verkehrsunfällen mit z.B. LKW, Bus oder Bahn. Sie ist in der Höhe verstellbar und kann bequem von 2 Personen aufgebaut werden.

 

 

 

Rettungstasche

Rettungstasche

Die Rettungstasche für verunfallte Atemschutzgeräteträger. Hiermit ist es möglich, verunfallte Atemschutzträger entweder sicher und schnell aus dem Gefahrenbereich zu bringen, oder einen Wechsel des Lungenautomaten durchzuführen um, wenn es die Lage erfordert.

Inhalt der Rettungstasche:

  • Rettungsschere (am PA befestigt)
  • Pressluftatmer mit verlängerter Mitteldruckleitung
  • Rettungstuch mit zwei Karabinern (zur Herstellung einer Rettungswindel)
  • Maske mit nach vorne gekehrter Kopfspinne
  • Keile zum Unterkeilen von Türen
  • Zwei Bandschlingen zum Ziehen der Tasche und Retten des Verunfallten

 

Sprungretter

Sprungretter

Ein sogenannter Sprungretter kommt dann zum Einsatz, wenn es darum geht, Menschen aus einer Höhe von maximal 16m bzw. dem sechsten Obergeschoss zu retten. Jedoch nur, wenn kein anderer Weg z.B. über die Drehleiter, Treppenhäuser oder andere tragbare Leitern der Feuerwehr möglich ist. Der Sprungretter (Fa. Lorsbach) besteht aus einem mit Kunstfaser verkleideten quaderförmiges Schlauchgerüst und wird mittels einer 300 bar Druckluftflasche aufgeblasen.

 

 

 

Wärmebildkamera

Wärmebildkamera

Mit der Wärmebildkamera geht der erste Trupp unter Atemschutz in einem verqualmten Gebäude oder Zimmer vor, um z.B. nach Personen zu suchen, Brandnester aufzuspüren oder den Flüssigkeitsstand von Behältern zu überprüfen. Ein weiteres Einsatzspektrum ist die Personensuche z.B. nach einem Verkehrsunfall, wenn zu vermuten ist, dass Personen aus dem Fahrzeug geschleudert wurden. Dargestellt werden Personen, Brandnester oder Flüssigkeitsstände mit unterschiedlichen Farben auf einem Bildschirm. Je heißer ein Gegenstand umso heller die Farbe.