Die Kleiderkammer der Feuerwehr Weinheim

Die Feuerwehr Weinheim hat eine Kleiderkammer, die von Bernhard Kohl mit seinem Team betrieben wird. Sie befindet sich im Erdgeschoss des Feuerwehrzentrums.

Jeden Freitag (Außer in den Sommer und Winterferien) ist die Kleiderkammer für die Angehörigen der Weinheimer Feuerwehr in der Zeit von 19 bis 20 Uhr geöffnet. Hier können die Feuerwehrleute ihre defekte Einsatzkleidung gegen neue Einsatzkleidung eintauschen.

Hier werden auch die neuen Feuerwehrleute inklusive der Mitglieder der Jugendfeuerwehr und Alterskameraden eingekleidet. Nicht vorrätige Einsatzkleidung wird kurzfristig beschafft und zur Verfügung gestellt. Einsatzbekleidung  bekommt man hier in der benötigten Größe. Aber die Kleiderkammer verwaltet mehr als nur diese Ausrüstungsstücke.

Bei jedem der fast 550 Feuerwehrmitglieder hängt für dienstliche Anlässe und für die Sicherheitswachen zum Beispiel in der Stadthalle oder im Rolf Engelbrecht Haus eine Ausgehuniform zu Hause im Schrank. Diese besteht aus einem Sakko, einer Tuchhose, einer Krawatte, einem Hemd und einer Schirmmütze. Außerdem werden hier die Polohemden und Dienstmützen verwaltet und ausgegeben.

Ausstattung einer Einsatzkraft:

Etwa 1.500 Euro kostet die komplette Ausrüstung einer Einsatzkraft. Die Ausrüstung besteht aus, Helm mit Visier, Feuerwehrjacke, Feuerwehrhose, Schnürrstiefel mit Stahlkappen, Technische Hilfeleistungs-Handschuhe. Für Atemschutzgeräteträger kommen noch dazu: Überhose, Handschuhe für den Brandeinsatz, Hollandtuch und eine Flammschutzhaube. Neben der Einsatzkleidung,

Hygiene/ Reinigung:

Bei einem Brandeinsatz lagern sich Ruß und giftige Stoffe aus dem Brandrauch auf der Kleidung ab. Aber auch bei technischen Hilfeleistungen, können sich Öle und anderer Schmutz auf der Kleidung festsetzen. Deswegen kümmern sich die fünf ehrenamtlich tätigen Kameradinnen und Kameraden der Kleiderkammer um die Reinigung. Als Ersatz erhält die Einsatzkraft im Bedarfsfall eine saubere Jacke und Hose. Um in allen gängigen Größen einen Austausch vornehmen zu können, hängen in den Schränken der Kleiderkammer mehrere Reservegarnituren.

Organisation:

Das Aufgabengebiet der Kleiderkammer beginnt bei der Einholung von Angeboten und der Beschaffung, umfasst die Einkleidung neuer Kameraden, die Verwaltung und endet bei der Sicherheitsprüfung und Reparatur der Kleidungsstücke. Zusätzlich wird von dem Kammerteam auch Wechselkleidung in verschiedenen Größen für größere Einsätzen vorgehalten, da nach Einsätzen teilweise die Kleidung der Einsatzkräften durchnässt ist und Sie am Einsatzort natürlich keine Ersatzkleidung dabei haben.

Seit Oktober 2005 ist die Kleiderkammer mit der Abteilung Stadt vom alten Feuerwehrgerätehauses in der Grundelbachstraße ins neue Feuerwehrzentrum gezogen. Mit dem Umzug wurde natürlich auch einiges moderner. So sind nun alle Kleiderdaten der Feuerwehrangehörigen elektronisch in einer Datenbank erfasst und die Lagerhaltung wurde grundlegend überdacht und den Anforderungen angepasst.

Erreichbarkeit der Kleiderkammer:

Telefonisch, jeweils Freitag zwischen 19 und 20 Uhr:
06201/82-114
E-mail: kleiderkammer@feuerwehr-weinheim.de

Ansprechpartner:

Bernhard Kohl