Um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis auf unserer Website zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Verstopftes Ofenrohr sorgt für verrauchten Dachstuhl in Sulzbach

16. Februar 2019 | Von

Zu einem Zimmerbrand mit unklarer Rauchentwicklung in einer Dachgeschosswohnung wurde die Freiwillige Feuerwehr Weinheim mit den Abteilungen Sulzbach und Stadt in die Schillerstraße nach Sulzbach gerufen. Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte das ausgebaute Dachgeschoss und konnte die Verrauchung bestätigen, da kein Feuer festgestellt wurde vermutet man ein Problem des Kamins. Durch Messungen und Erkundung mit der Wärmebildkamera konnte die Ursache für die leichte Rauchentwicklung ausgemacht werden. Parallel dazu wurde der Dachstuhl und Kamin von außen mit der Drehleiter kontrolliert. Ein verstopftes Ofenrohr war Auslöser für die Verrauchung. Glücklicherweise wurde der Defekt rechtzeitig bemerkt, sodass niemand zu Schaden kam. Nach Rücksprache mit dem hinzugerufenen Kaminfeger wurde das Brandgut aus dem Ofen geräumt. Um einen Rauchschaden zu verhindern wurde im betroffenen Zimmer ein mobiler Rauchverschluss gesetzt. Das Brandgut wurde in eine Wanne durch einen Trupp unter Atemschutz geräumt und durch ein Fenster ins Freie gebracht. Mit einem Elektrolüfter wurde ein leichter Überdruck erzeugt. Ein weiterer Trupp löschte im Freien das Brandgut ab. Nachdem der Schornsteinfeger die Kamine gereinigt hatte, konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden. Während des Einsatz musste die Bergstraße für eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Die Schillerstraße war während des kompletten Einsatzes gesperrt.