Um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis auf unserer Website zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Besucher hüpften im Feuerwehrauto

28. April 2017 | Von

Am vergangen Sonntag hatte die Freiwillige Feuerwehr Weinheim Abteilung Sulzbach beim Tag der offenen Tür großen Zuspruch. Die Besucher konnten sich nicht nur die Fahrzeuge und die Technik anschauen, die kleinsten Besucher hatten sogar die Möglichkeit im Löschfahrzeug zu hüpfen. Allerdings nicht in einem richtigen Feuerwehrfahrzeug, sondern in der neuen Hüpfburg der Weinheimer Jugendfeuerwehr im Löschfahrzeug „Look“. Für den Nachwuchs hatte die Wehr noch vieles mehr vorbereitet. So gab es eine Spielstraße der Jugendfeuerwehr und die beliebten Rundfahrten mit dem großen Feuerwehrfahrzeug. Während die Eltern auf ihre Sprösslinge warteten, konnten Sie sich beim Förderverein der Abteilung Sulzbach über vorbeugende Brandschutzmaßnahmen informieren und an einem Gewinnspiel teilnehmen. Jürgen Eck löste das Quiz richtig und durfte einen Feuerlöscher als Gewinn für sich und den Brandschutz mit nach Hause nehmen. Dass die Einsatzkräfte nicht nur den sogenannten blauen Rock anhaben, sondern je nach Einsatzart auch andere Schutzkleidung mitführen, wurde mit Schaufensterpuppen und der entsprechenden Ausrüstung wie zum Beispiel für einen Kettensägenführer anschaulich präsentiert.

 

Am Nachmittag kam es dann noch zu einem Gebäudebrand im Hof des Feuerwehrhauses in der Albert-Schweitzer-Straße. Die Kinder- und Jugendfeuerwehr der Abteilung Sulzbach stellte den Besuchern eindrucksvoll dar, das sich die Sulzbach auch in Zukunft keine Sorge um den Brandschutz machen müssen. Mit zwei Strahlrohren und einem zuvor aufgebauten Löschangriff hatten Sie das Feuer schnell unter Kontrolle.

 

Abteilungskommandant Christian Knapp, freute sich mit seinen Stellvertretern Marco Gosdzik und Florian Fath über den großen Zuspruch. „Das Küchenteam hatte gerade um die Mittagszeit alle Hände voll zu tun um den Ansturm zu bewältigen,“ so Knapp. Neben den lokalen Grillspezialitäten und den traditionellen Dampfnudeln mit Vanillesoße, gab es frische Haxe von der Feuerstelle. Richtige Kunstwerke konnten die Besucher im Café Florian der Feuerwehrfrauen nicht nur bewundern, sondern auch genießen. Musikalisch umrahmte der Spielmannszug der Abteilung unter Leitung von Rudi Neumann den Tag der offenen Tür. Die Einsatzkräfte zeigten sich am Abend zwar etwas erschöpft, aber zufrieden und freuten sich über den großen Zuspruch. Ein großes Dankeschön des Abteilungskommandos galt den Helfern und den vielen Kuchenspendern.

Galerie-Vorschau: