Um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis auf unserer Website zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Gartenhütte am Hubberg brennt komplett ab

6. Januar 2020 | Von

Anwohner aus der Nordweststadt bemerken Feuerschein über der Nordstadt und alarmieren Feuerwehr

Weinheim. Feuer in der Nacht auf Heilige drei Könige über den Dächern Weinheims. Anwohner aus der Händelstraße bemerkten gegen 4 Uhr einen Feuerschein über der Nordstadt und alarmierten die Polizei und Feuerwehr. Mehrere Streifen des Polizeireviers Weinheim erkundeten bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr den Bereich und entdeckten eine brennende Gartenhütte am Hubberg. Da die Einsatzstelle in unwegsamen Geländen lag, wurde noch ein Tanklöschfahrzeug auf einem Unimog Fahrgestell aus Oberflockenbach nachgefordert. Die Einsatzkräfte bauten eine Wasserversorgung von der Kriemhildstraße auf. Während ein Trupp das Feuer unter Atemschutz löschte, konnte ein weiter Trupp das Brandgut auseinanderziehen. Die Gartenhütte brannte komplett aus, die Feuerwehr konnte die weitere Ausbreitung verhindern. Nach einer Stunde war das Feuer soweit unter Kontrolle und die Einsatzkräfte konnten die 300 Meter lange Schlauchleitung wieder zurückbauen. Nach einer abschließenden Brandnachschau wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.