Um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis auf unserer Website zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Aus zwei mach eins – Altersabteilung verschmilzt

10. Mai 2022 | Von

Die Freiwillige Feuerwehr Weinheim Abteilung Lützelsachsen-Hohensachsen blickte in Ihrer Jahreshauptversammlung auf das vergangen Jahr zurück und ehrte langjährige und verdiente Mitglieder. Die zwei Altersabteilungen der Abteilungen verkündeten ihren Zusammenschluss.

Lützelsachsen-Hohensachsen. Das Abteilungskommando der Abteilung Lützelsachsen-Hohensachsen Sven Voigt mit seinen Stellvertretern Markus Kratzer und Tobias Müller konnten ihre Feuerwehrangehörigen wieder in Präsenz zur Jahreshauptversammlung begrüßen. In seinem Jahresbericht bedauerte Abteilungskommandant Sven Voigt die Absage zahlreicher Veranstaltungen im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Lage. Auch wenn die Maßnahmen zum Schutz der Einsatzfähigkeit der Feuerwehr erforderlich waren, so zerrten diese dennoch allen Mitgliedern von der Jugend über die Einsatzabteilung bis zu den Alters- und Ehrenabteilungen. Trotz, dass der Übungsdienst eingeschränkt war und vieles online durchgeführt werden musste, konnte dennoch einiges bewegt werden. So wurde eine Ausschreibung für ein neues Löschfahrzeug erarbeitet und nach Zustimmung des Gemeinderates die Vergabe für die Ersatzbeschaffung in Zusammenarbeit mit der Feuerwehrführung und der Stadtverwaltung auf den Weg gebracht. Auch zum Schutz der Einsatzkräfte investierte die Stadt und stattete die Fahrzeughalle mit einer Absauganlage aus. So können die Abgase der Fahrzeuge direkt über die Absaugung ins Freie transportiert werden und die Fahrzeughalle bleibt zum Schutz der Einsatzkräfte abgasfrei. Auch die große Feier zum 20-jährigen Bestehen der im Jahr 2001 zusammengeführten Feuerwehrabteilungen Hohensachsen und Lützelsachsen zur Abteilung Lützelsachsen-Hohensachsen musste ausbleiben. Obwohl es keine Feier gab, so wurde aber auch hier zumindest online die letzten 20 Jahre dargestellt und auch in einem Zeitungsbericht festgehalten.

Die 54 aktiven Feuerwehreinsatzkräfte, darunter zwei Feuerwehrfrauen, absolvierten gemeinsam 874 Übungsstunden und leisteten bei 818 Einsatzstunden Hilfe. Insgesamt 68-mal rückte die Wehr aus und hatte wieder die ganze Bandbreite von der technischen Hilfeleistung, Brandeinsätzen bis zur klassischen Brandmeldeanlage und dem Fehlalarm alles dabei. Für Aufsehen sorgte hier am späten Abend ein Sirenenalarm im Rathaus Lützelsachsen, was sich zum Schluss als technischer Defekt herausstellte. Ein Verkehrsunfall in der Wintergasse, bei dem ein PKW gegen eine Hauswand fuhr, war genauso spektakulär wie ein Kellerbrand in der Wintergasse.

Die Vielseitigkeit und das umfangreiche Fachwissen, das die Feuerwehrmänner und Frauen bei ihren Einsätzen auch im vergangenen Jahr wieder engagiert einbrachten, lobten Lützelsachsens Ortsvorsteherin Doris Falter und Hohensachsen Ortsvorstehrin Monika Springer. Sie überbrachten auch die Grüße der Ortschaftsräte und dankten allen für ihren unermüdlichen Einsatz. Was die Feuerwehr leistet, sucht seinesgleichen, waren sich beide Ortsvorsteherinnen einig. Auch Feuerwehrkommandant Bernd Meyer dankte mit seinen Stellvertretern Volker Jäger und Ralf Mittelbach den Einsatzkräften für ihre konstruktive Zusammenarbeit. Insbesondere im Bereich Fahrzeugbeschaffungen war Meyer von der hohen fachlichen Kompetenz der verantwortlichen Feuerwehrkameraden begeistert, die Akzente setzen, um verantwortungsbewusst den Fuhrpark zukunftsorientiert zu erneuern.

In Vertretung für den Jugendfeuerwehrwart Felix Wachter berichtet Max Leinert über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, die zurzeit 9 Jungen und 2 Mädchen zählt. Auch der Feuerwehrnachwuchs musste überwiegend Online 2021 üben und freut sich nun auch wieder hautnah Feuerwehr in Präsenz erleben zu können.

Bernd Dittes berichtete in Vertretung von Altersobmann Willi Gumb über die Aktivitäten der Altersabteilung Lützelsachsen, während Altersobmann Dietrich Bertsche über die Aktivitäten der Altersabteilung Lützelsachsen berichtet. Auch hier waren die Alterskameraden durch die Pandemie stark beeinträchtigt und konnten sehr wenig unternehmen. Dietrich Bertsche gab zum Schluss seines Berichts noch einen Ausblick auf 2022. Nachdem 2001 die zwei Ortsteilfeuerwehren zur Feuerwehrabteilung Lützelsachsen-Hohensachsen verschmolzen waren, blieben die Altersabteilungen weiter getrennt. Dies soll sich aber jedoch in Kürze ändern, wie Bertsche verkündete. Beide Altersabteilungen sollen zu einer verschmelzen und die Fusion dann endgültig komplett machen. Die Versammlung nahm es wohlwollend zur Kenntnis.

Ernennungen und Beförderungen:

Danny Funder             Feuerwehrmann

Daniele Colombo        Feuerwehrmann

Elias Obermeier          Feuerwehrmann

Julian Brenner            Oberfeuerwehrmann

Svenja Voigt                 Hauptfeuerwehrfrau

Maximilian Rießland  Hauptfeuerwehrmann

Tobias Müller               Löschmeister

Christian Geisert         Oberlöschmeister

Sven Voigt                    Oberlöschmeister

René Kürschner          Hauptlöschmeister

Sascha Kürschner       Hauptlöschmeister

Rolf Bitzel                     Hauptlöschmeister

Ehrungen Stadt Weinheim für Zugehörigkeit:

Danny Funder             10 Jahre

Antonino Lo Piccolo   10 Jahre

Matthias Böhler           20 Jahre

Holger Schmidt           30 Jahre

Jürgen Funder             40 Jahre

Werner Sporer             50 Jahre

Karl Fritz                      70 Jahre