„Mai – Tour“ zu den Feuerwehrkameraden nach Viernheim

6. Mai 2008 | Von

Wie in jedem Jahr veranstaltet die Feuerwehr Viernheim ihren Tag der offenen Tür am 1. Mai. Da in diesem Jahr auch der Vatertag auf den 1. Mai fiel, entschied sich die Abteilung Stadt kurzerhand eine Wie in jedem Jahr veranstaltet die Feuerwehr Viernheim ihren Tag der offenen Tür am 1. Mai. Da in diesem Jahr auch der Vatertag auf den 1. Mai fiel, entschied sich die Abteilung Stadt kurzerhand eine „Vatertagstour“ zu Fuß und mit Bollerwägen nach Viernheim zu unternehmen. Zunächst ging es zur Weinheimer Bauernsiedlung wo man beim Bauer und Feuerwehrkamerad Hermann Böhler einkehrte. Die nächste Rast war dann am Weinheimer Segelflugplatz. Von dort zog die Gruppe dann über die Felder zu den Kameraden der Viernheimer Feuerwehr. Diese hatten auch wieder einiges für ihre Gäste geboten. Neben einem Topangebot an Speisen und Getränken, fanden mehrere Schauübungen sowie eine Fahrzeugausstellung statt. Auch die Brandschutzerziehung des Kreisfeuerwehrverbands Bergstraße stellte sich vor. Offiziell begrüßt wurde die Weinheimer Feuerwehr durch Zugführer Thomas Gaab und Gruppenführer Andreas Schmidt von der Feuerwehr Viernheim sowie vom Bürgermeister der Stadt Matthias Baaß. Abteilungskommandant Patrick Müller nahm die Grüße im Namen seiner Mannschaft gerne entgegen und bedankte sich auch noch mal für die gute Zusammenarbeit bei Einsätzen und Übungen in der Vergangenheit. Er sicherte zu, nach seiner Wahl als neuer Abteilungskommandant auch weiter die Zusammenarbeit im Interesse seiner Abteilung und der Weinheimer Feuerwehr zu fördern. Nach dem anstrengenden Marsch und den schönen unbeschwerten Stunden der Viernheimer Feuerwehr war es auch schon wieder Zeit sich auf den Heimweg zu machen. Diesmal wurden die Kameraden aber abgeholt. Im Feuerwehrzentrum selbst, hatten die Daheimgebliebenen bereits Salate vorbereitet und den Grill angeworfen, so dass man noch einen gemütlichen Abend im Kreis der Feuerwehrfamilie verbrachte.