Feuerwehr informiert im Kampf gegen den plötzlichen Herztod

1. Juni 2011 | Von
AED

AED Die Weinheimer Feuerwehr lädt am Dienstag den 7. Juni um 16 Uhr und am Donnerstag den 9. Juni um 18 Uhr ins Weinheimer Feuerwehr Zentrum ein. An diesen beiden Tagen, möchte die Weinheimer Feuerwehr in Kooperation mit der Johanniter Unfallhilfe über AED Geräte informieren. Ziel ist es in Weinheim diese Geräte flächendeckend vorzuhalten um bei einem Herzkreislaufstillstand effektiv zu helfen. Falls ein lebensgefährliches Kammerflimmern vorliegt, fordert das Gerät zur Defibrillation per Tastendruck auf. Es gibt auch alle notwendigen Hinweise, beispielsweise dass man den Patienten nicht berühren darf, wenn der Stromstoß ausgelöst wird. Die neuen Geräte erklären auch akustisch, wie die Reanimation mit Beatmung und Herz-Druck-Massage durchzuführen ist. Die AED-Geräte sind wartungsfrei mit mehrjähriger Garantie. Die Bedienung eines Defis ist schneller und einfacher zu erlernen als die Bedienung eines neu gekauften Fernsehgerätes. Die Weinheimer Feuerwehr lädt alle interessierten Bürger, Geschäfts- und Gewerbebetriebe, Organisationen, Parteien und Vereine ein, sich über AED Geräte – automatische externe Defibrillatoren – sowie das Projekt „Kampf dem plötzlichen Herztod“. Für Rückfragen steht ihnen die Feuerwehr gerne zur Verfügung. E-Mail sani-info@feuerwehr-weinheim.de oder Telefon 06201 / 25 806 73

Informationsblatt